Die Umsetzung der EU-Jugendstrategie in Berlin und Brandenburg

Mit der EU-Jugendstrategie haben sich 2009 alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union erstmals auf eine einheitliche kohärente Jugendpolitik in der EU geeinigt. Der Leitgedanke dabei ist, mehr Chancengerechtigkeit für alle jungen Menschen im Bildungswesen und auf dem Arbeitsmarkt zu schaffen sowie das gesellschaftliche Engagement, die soziale Eingliederung und die Solidarität aller jungen Menschen in Europa zu fördern.

Bund und Länder, die in gemeinsamer Verantwortung die EU-Jugendstrategie in Deutschland umsetzen, verfolgen das Ziel, Impulse aus der europäischen Zusammenarbeit im Jugendbereich aufzunehmen und diese zu einem wichtigen Motor für die Qualifizierung von Praxis und Politik der Kinder- und Jugendhilfe zu machen.

In Deutschland haben sich Bund und Länder auf drei zentrale Themenfelder geeinigt:

  • Sichtbarmachung und Anerkennung von nicht-formellen Bildungsprozessen in der Jugendarbeit
  • Jugendbeteiligung und Partizipation
  • gelingende Übergänge von Schule in Ausbildung in Beruf

Umfrage: Wirkungen von transnationalen Freiwilligentätigkeiten durch den EFD

Die EU-Kommission bittet Organisationen, in denen junge Menschen den Europäischen Freiwilligendienst (EFD bzw. EVS) ableisten können, an einer Umfrage teilzunehmen, um mehr über die Wirkungen des EFD zu lernen. Organisationen, die im EFD tätig sind, können sich an der Studie … Weiterlesen

ERYICA schreibt Projektförderung für ePartizipationsprojekte aus

Im Rahmen des europaweiten Innovationsprojekts EUth unterstützt die „European Youth Information and Counselling Agency (ERYICA)“ 10 Projekte, die Jugend-E-Partizipationsprozesse mithilfe der digitalen Toolbox „OPIN“ umsetzen mit jeweils 10.000 Euro. Einreichungsfrist ist der 31. Dezember 2016. Projekte, die mithilfe des Portals … Weiterlesen

Deutsch-französischer Förderwettbewerb „On y va – auf geht’s – let’s go!“

Die Robert Bosch Stiftung und das Deutsch-Französische Institut unterstützen mit dem Ideenwettbewerb ‚Auf geht’s!‘ wieder gemeinnützige Projekte mit jeweils maximal 5000 Euro. Wichtig ist, dass Ihr Euer Projekt trilateral auf die Beine stellt. Anmeldeschluss ist der 7. Oktober! Ihr wollt … Weiterlesen

Interessenbekundungsverfahren für innovative Projekte in der Jugendarbeit gestartet

Das Bundesjugendministerium (BMFSFJ) hat das Interessenbekundungsverfahren für Innovative Projekte in der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit gestartet. Auch für länger angelegte Projekte der Internationalen Jugendarbeit können noch bis 15. Oktober Bewerbungen vorgelegt werden. Auch 2017 werden erneut neue jugendpolitische Herangehensweisen zur Unterstützung … Weiterlesen

Antragsfristen für den Kinder- und Jugendplan des Bundes – Internationale Jugendarbeit 2017 (regional tätige Träger in Brandenburg)

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) fördert im Auftrag des BMFSFJ Maßnahmen der internationalen Jugendarbeit im Rahmen des Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP). Folgende Regelungen gelten für regionale Träger des Landes Brandenburg, die keine … Weiterlesen