Sonderprogramm zur Förderung von deutsch-griechischem Jugend- & Fachkräfteaustausch 2017

Die Förderung von deutsch-griechischen Jugend- und Fachkräftebegegnungen kann im gesamten Kalenderjahr 2017 über Mittel aus dem Kinder- und Jugendplan (KJP) des BMFSFJ beantragt werden.

Logo. BMFSFJDie Einrichtung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks (DGJW) wird in den europapolitischen Vereinbarungen des Koalitionsvertrages der Bundesregierung besonders hervorgehoben und ist ein wichtiges politisches Anliegen.

Parallel zu den Verhandlungen zur Errichtung des Jugendwerks soll der deutsch-griechische Jugendaustausch erweitert und intensiviert werden. Zur Initiierung von Begegnungen zum Aufbau des Jugendaustauschs mit Griechenland werden im Vorfeld der Errichtung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks, befristet bis 31.12.2017, weiterhin Mittel im Rahmen eines Sonderprogramms zur Verfügung gestellt.

Die Förderkriterien entsprechen den Richtlinien für den Kinder- und Jugendplan des Bundes (RL-KJP) vom 12.10.2016 mit ergänzenden Regelungen. Für die Förderung von Teilnehmenden gelten ein Mindestalter von 8 und ein Höchstalter von 26 Jahren.

Alle weiteren Informationen bekommt Ihr in der Ausschreibung des BMFSFJ, welche Euch das Brandenburgische Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hier auf mbjs.brandenburg.de (PDF) bereitstellt.

Quelle: www.mbjs.brandenburg.de (19.12.16)