Projektförderung zur Europawahl 2014 durch die bpb: „Meine Stimme, Deine Wahl“

Das Netzwerk Young European Professionals (YEP) ist ein Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). Mit der Initiative „Meine Stimme, Deine Wahl“ will es Jugendliche und junge Erwachsene unter 22 Jahren dazu ermuntern, eigene Projekte zu Themen mit EU-Bezug und zur Europa-Wahl auf die Beine zu stellen. Bis Ende April können sie dafür bis zu 500 Euro beantragen.

Logo: "Meine Stimme! Deine Wahl" (Grafik: bpb.de)Die Wahlen zum Europäischen Parlament stehen im Mai an. Ihr wollt euch unbedingt für die Europapolitik engagieren, doch habt noch kein Wahlrecht? Vielleicht seid Ihr aber auch Erstwähler_innen und wollt die Menschen in Eurem Alter für die Wahl begeistern? Die YEPs der bpb möchten Euch die Chance dazu geben, denn auch Ihr könnt die Europawahl beeinflussen!

Entwickelt ein Projekt, mit dem Ihr andere zur Wahl animieren könnt. Dabei sind Eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt: Von Wahlzeitungen über Ausstellungen über Lesungen, Demonstrationen, Videos, Infoabende, Konzerte, Theaterstücke, überparteiliche Wahlstände zu Flashmobs oder auch Events wie Wahlpartys ist alles möglich. Die YEPs stehen Euch dabei beratend zur Seite und können jedes Projekt innerhalb weniger Tage mit bis zu 500 Euro fördern.

Wie funktioniert die Förderung?

Um eine Projekt-Förderung zu beantragen, müsst Ihr mindestens zu dritt und nicht älter als 22 Jahre alt sein. Außerdem müsst Ihr eine „Bürgschaft“ einer Person über 18 Jahre nachweisen können. Die „Bürgenden“ übernehmen die Verantwortung für das Geld. Diese Verantwortung können auch Personen übernehmen, die ansonsten nichts mit eurem Projekt zu tun haben, z.B. Eure Eltern oder Lehrer_innen.

Die Förderung ist zweckgebunden und die bpb muss streng auf die Einhaltung der Förderrichtlinien achten. Allerdings sollte Euch das nicht von einer Bewerbung abhalten. Für Honorare, Fahrtkosten, Unterkunft oder Verpflegung ist das Fördergeld eigentlich nicht gedacht. Deshalb lohnt es sich, vor der Antragstellung mit der bpb Kontakt aufzunehmen.

Euer Projekt muss bis zum 30. Juni 2014 vollständig abgerechnet sein (Posteingang bpb). Antragsschluss für die Projektförderung ist Ende April 2014.

Die Förderrichtlinien sowie die Antragsformulare und weitere Details findet Ihr hier auf bpb.de.

Kontakt
Svetlana Alenitskaya
Bundeszentrale für politische Bildung
Fachbereich Veranstaltungen
Adenauerallee 86 | 53113 Bonn
Tel +49 (0) 228 – 995 15 – 509 | Fax +49 (0) 228 – 995 15 – 293
E-Mail: svetlana.alenitskaya@bpb.bund.de
Web: www.bpb.de/yep | www.facebook.com/youngeuropeanprofessionals

via