Meet Up: Die Stiftung EVZ fördert auch 2017/18 deutsch-ukrainische Jugendprojekte

Die Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ) fördert 2017 mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes und der Robert Bosch Stiftung wieder deutsch-ukrainische Jugendbegegnungen. Antragsschluss: 11. Dezember 2016!

Logo: Meet Up! (Grafik: Stiftung EVZ)Ziel des Programms ist es, die Beziehungen zur Ukraine zu intensivieren und das Engagement junger Menschen aus Deutschland und aus der Ukraine für demokratische Grundwerte und Völkerverständigung zu stärken. Es werden bestehende deutsch-ukrainische Jugendpartnerschaften und neue Initiativen gefördert. Eine Einbindung von russischen Teilnehmenden ist möglich.

2017 steht die Förderung unter dem Motto ‚Agents of Change‘. Anträge auf Förderung sind spätestens bis zum 11. Dezember 2016 bei der Stiftung EVZ einzureichen. Die Projekte müssen bis zum 30. April 2018 abgeschlossen sein.

Alle Informationen zur Ausschreibung und die Antragsformulare findet Ihr hier auf stiftung-evz.de.

Kontakt:
Evelyn Scheer & Artem Iovenko
Stiftung EVZ
Lindenstr. 20-25 | 10969 Berlin
Tel.: 25 92 97 – 65 | Tel.: 25 92 97 – 31
E-Mail: scheer@stiftung-evz.de | iovenko@stiftung-evz.de
Web: www.stiftung-evz.de | www.facebook.com/stiftungevz | www.twitter.com/Stiftung_EVZ

Quelle: www.stark-gemacht.de (31.10.16)